Das Kyffhäuserdenkmal

Ein Denkmal für Kaiser Wilhelm I. Imposant ragt das Kyffhäuserdenkmal über die Goldene Aue, dem Gebiet zwischen Harz und Kyffhäuser. Schon kurz nach dem Tod Wilhelm I. begann man mit dem Bau des Denkmals. Dieser trat nach der Reichseinigung 1871 das Erbe Frierich I., auch Barbarossa genannt, an. Wilhelm wurde aufgrund seines weißen Bartes auch oft "Barbablanca" genannt. "Der Weißbart auf des Rotbarts Thron", hieß es oft im Reich. Auch die Anordnung der beiden Plastiken widerspiegelt dies. Im unterirdischen Felsschloss Barbarossa und darüber das mayestätische Reiterstandbild Wilhelm I.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe