Hahnenklee-Bockswiese

der heilklimatische Kur- und Wanderort

Südlich von Goslar gelegen, befindet sich das Örtchen Hahnenklee-Bockswiese auf einem sonnigen Hochplateau. Umgeben von blühenden Bergwiesen, dichten Wäldern und beruhigend plätschernden Bächen ist Hahnenklee ein wahres Wander- und Naherholungsidyll.

Der Liebesbankweg, ein 7 km langer Rundwanderweg, wurde als erstes, im gesamten Harz und Niedersachsen, als Premiumwanderweg ausgezeichnet. Sagenhafte Ausblicke auf das Harzer Vorland, liebevoll gestaltete Bänke und Erlebnismöglichkeiten für die ganze Familie, zeichnen den beliebten Wanderweg aus.

Der Bocksberg, der Hausberg von Hahnenklee, lädt das Ganze Jahr über zu einem Ausflug ein. 726 m sind zu Fuß oder mit der Bocksberg-Seilbahn zu erklimmen. Im Winter stehen fünf alpine Pisten, zwei Schlepplifte, ein Kinderlift und eine Natureisfläche für Wintersportfans zur Verfügung. Aber auch Langläufer kommen auf zwei Loipen mit 15 km Länge auf ihre Kosten. Erholung bieten zahlreiche gastronomische Betriebe an der Tal- und auch Bergstation der Bocksbergs-Seilbahn.
Bikepark und das Mountainbike-Streckennetz der "Volksbank Arena Harz" lassen die Herzen von Fahrradfreunden höher schlagen.

Die Gustav-Adolf-Stabkirche ist das kulturelles Highlight Hahnenklees. Die hölzerne Stabkirche wurde 1907/08 nach norwegischem Vorbild erbaut. Sie ist die einzige Stabkirche Deutschlands und dient auch heute noch für Gottesdienste.

Die Natur um Hahnenklee bildet einen wunderschönen Rahmen um das Örtchen und ist geprägt von Bergwiesen und der typischen Oberharzer Landschaft. Das eigentliche Highlight ist aber das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Oberharzer Wasserregal. Ein System aus Teichen und Wasserläufen, das in früheren Zeiten für den Bergbau benötigt wurde. Rund um Hahnenklee finden sich gleich 12 Teiche der Oberharzer Wasserwirtschaft, die zum Wandern einladen.

 
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Tick Tack
  • Pinterest - Weiß, Kreis,